Direkt zum Inhalt
Call:
Bekommen

STAKKAbox™ ULTIMA HYBRID: eine innovative und nachhaltige Schachtlösung

Das Canberra Stadtbahnprojekt, Capital Metro, markiert die aufregende Umwandlung des öffentlichen Verkehrssystems und verbindet das gesamte Gebiet der australischen Hauptstadt. Das 20-jährige Projekt ist das größte Infrastrukturprojekt, das je in der Geschichte des Gebiets der australischen Hauptstadt finanziert wurde. Der Gesamtkonstruktionswert wird auf 515 Millionen Pfund geschätzt.

Stufe eins des Projekts schreitet gut voran und beinhaltet den Entwurf und die Konstruktion einer 12 km langen Stadtbahnstrecke, die sich zwischen dem schnellwachsenden Nordkorridor Gungahlin und der Innenstadt erstreckt. Der erste Straßenbahneinsatz ist für Ende März geplant. Insgesamt sollen 14 Straßenbahnwagen eingesetzt werden, in denen jeweils 207 Menschen entlang der 13 Haltestellen pendeln können. Das Stadtbahnsystem ist dafür vorgesehen, das Wachstum in der Region voranzutreiben, den Tourismus zu fördern, den Straßenverkehrsstau zu senken, während die lokalen Unternehmen und die größere Gemeinde belebt werden.     

Um zu gewährleisten, dass der Ausbau der Service des 21. Jahrhundert wie geplant fertiggestellt wird, wendete sich die Canberra Metro Construction an Cubis, damit eine innovative und nachhaltige Lösung für die zugehörige unterirdische Netzinfrastruktur angeboten wird. Als Weltmarktführer für hochtechnisierte Schachtsysteme aus Verbundmaterial und Abdeckungssysteme entwickelte das hauseigene Entwicklungsteam die STAKKAbox™ ULTIMA HYBRID, um die spezifischen Anforderungen des Projekts zu erfüllen.

Es war ein stark beschleunigter Projektplan erforderlich, um die erfolgreiche Fertigstellung der Arbeiten zur Vorbereitung für Stufe zwei zu gewährleisten. Die 12 km lange Baustelle wurde in drei Zonen eingeteilt: nördlich, südlich und Bahnbetriebswerk. Jede Zone wurde von einem Projektmanagementteam überwacht. Die Baustelle umfasste sowohl die Innenstadt als auch die vorstädtischen Orte, wodurch sich eine vielfältige Palette an Einbauumgebungen und dazugehörigen baulichen Anforderungen ergab.  

Die dimensionalen Einschränkungen variierten aufgrund des Stadtbahnentwurfs zwischen den Projektstufen.  In den Schächten waren multiple elektrische (LV & HV) und Kommunikationskabel untergebracht, die für die erfolgreiche Lieferung des Stadtbahnnetzwerks wichtig waren. Aufgrund der hohen Sicherheit und Tragfähigkeiten, die das Projekt forderte, war es von höchster Wichtigkeit, die vollständige Sicherheit vor und nach der Montage sowie den kontinuierliche Vermögensschutz zu gewährleisten.   

Die herkömmlichen Schachtoptionen waren nicht in der Lage, alle Projektanforderungen zu erfüllen und deshalb hat man sich aufgrund der langen bewährten Geschichte, hochwertige und spezialisierte Netzzugangssysteme zu liefern, an Cubis gewendet.   

CUBIS SYSTEMS LÖSUNG

Produkt: STAKKAbox™ ULTIMA HYBRID
Tragfähigkeit: Klasse D
Innenmaße (mm): Cubis lieferte drei standardisierte Schachtgrößen:
(1) 3000 L x 1500 W x 1500 D
(2) 5000 L x 1500 L x 1500 D
(3) 3000 L x 1500 W x 2000 D
Es wurden multiple zusätzliche maßgeschneiderte HYBRID Lösungen wurden für das Baustellenlager bereitgestellt.

Abdeckung: Modulare drei- (3) und fünfteilige (5) Betonfertigteilumhüllungen

*Zusätzlich zu ULTIMA HYBRID wurden mehrere SCEC Betonfertigteilschacht- und Abdeckungseinheiten installiert, um das Kommunikationsnetzwerk der Stadtbahn zu schützen, einschließlich C5, C2, 911 und 1500.

Das hauseigene Projektmanagement und die technischen Abteilungen von Cubis arbeiteten eng mit der Canberra Metro Construction zusammen und lieferten technische Beratung, um die umfangreichen HV-Service und Fußabdruckauflagen zu bewältigen. Mit einem stark beschleunigten Plan und den dimensionalen Einschränkungen, insbesondere zwischen den Gleistragplatten, benutzte Cubis die eigenen Vorteile des     ULTIMA Connect Systems und konstruierte das STAKKAbox™ ULTIMA HYBRID nach Maß.

Die gesamte ULTIMA HYBRID Montage gestaltete sich wie ein Außenskelett. Es bestand aus einem Ortbetonsockel, dem ULTIMA Connect Schachtsystem, den ULTIMA pultrudierten Strahlen und einer dreiteiligen Betonfertigteilumhüllung, die die modulare Struktur der STAKKAbox™ Palette von Cubis repliziert.

Das innovative Design der ULTIMA pultrudierten Strahlen wurde konstruiert, damit sie eine verstärkte seitliche Festigkeit und Stärke liefern, insbesondere für große Schächte, die zwei (2) Meter und mehr messen. Alle ULTIMA HYBRID Elemente wurden flach verpackt geliefert, wodurch die Fracht- und Abladekosten gesenkt wurden. Die leichten ULTIMA Abschnitte wurden vor Ort mit zwei (2) oder mehreren großen maßgeschneiderten vollständig montierten Schächten einschließlich aller Verbindungen und Versatz von einer kleinen Arbeitsmannschaft innerhalb eines Tages schnell aufgebaut. Die Änderungen an den Schächten, in denen die HV-Leerrohre untergebracht sind, wurden mühelos mit Standard-Akkuwerkzeugen vorgenommen. 

Einige der wesentlichen Projektergebnisse offenbarten Einfachheit und eine leichte Montage, maßgeschneiderte Schachtsysteme mit einer Belastungsfähigkeit der Klasse D, einen sicheren Vermögensschutz, minimales Verkehrsmanagement und es waren keine Fachkonstrukteure, Hinterfüllungen oder schweren Hebemaschinen erforderlich.  Daraus resultierten ein minimaler arbeitsintensiver Aufbau, eine erhebliche Kostenersparnis und der höchste Standard für die Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften.        

 „Es ist eins der besten innovativen Produkte, die wir je gesehen haben, und ich denke, dass wir mehr davon in Australien einsetzen werden… STAKKAbox™ von Cubis ist die ultimative Lösung”.
Kesh Prabhu, Projektingenieur für die Canberra Metro Construction

Das STAKKAbox™ ULTIMA HYBRID Schachtsystem hat branchenweit unbestreitbar einen neuen Standard für die ultimative hochfeste unterirdische Netzzugangslösung gesetzt.